Gitarre ´21

Internationales Bergisches Gitarrenfestival

    • Samstag, 02.01.2021
      20:00 Uhr

      Guitar Night

      Liying Zhu (Gitarre Solo)

      GolzDanilov (Gitarrenduo)

      Martin Miller & Guest (E-Gitarre)

      Eintritt 20 € (Schüler und Studenten 10€)
      location_on Sacramento, CA access_time 20:00 Uhr
      Stacks Image 146
      Liying Zhu wurde in Kunming, einer Stadt im Südwesten Chinas in der Provinz Yunnan geboren. Schon als Kind zeigte sich ihre außergewöhnliche Begabung für die Gitarre. So wurde sie bereits im Alter von 11 Jahren in die berühmte Klasse des führenden Gitarren Professor Chinas, Chen Zhi in Beijing (Peking) aufgenommen.

      Bereits nach einem Jahr hat sie gleichzeitig mit der Schulausbildung dort auch als Jungstudentin begonnen und legte dann 2009 ihr Abitur ab, um das Bachelor Studium bei Prof. Chen aufzuneh- men. Zu dieser Zeit in Beijing war sie schon international sehr erfolgreich. So war sie Preisträgerin der bekanntesten internationalen Nachwuchswettbewerbe, z.B.: im Christopher Parkening International Youth Guitar Competition, im 10. Jugend-Gitarrenwettbewerb Forum Gitarre Wien (Österreich) beim internationalen Jugendwettbewerb der GFA (Guitar Foundation in America).

      2013 begann sie ihr Master-Studium in der Klasse von Professor Alfred Eickholt an der Hoch- schule für Musik und Tanz Köln/Wuppertal. Es folgte das Konzertexamen. Beide Studien schloss sie mit Bestnoten („summa cum laude“) ab.

      Während ihres Studiums in Deutschland konnte sie ihre Erfolge auch bei professionellen Wettbe- werben fortsetzen. Sie gewann nicht nur als Solistin vier 1. Preise bei hochkarätigen internationalen Wettbewerben, so z. B.: beim „International Guitar Competition -Hubert Käppel- in Koblenz, sondern war auch Preisträgerin von Wettbewerben der Kammermusik beispielsweise mit den Besetzungen Gesang/Gitarre und Flöte/Gitarre.

      Mittlerweile konzertiert sie international als Solistin aber auch als Kammermusikerin. Im November 2015 gab sie ihr Amerika Debüt in der Carnegie Hall in New York und in San Francisco, wo sie auf Einladung der Omni Guitar Foundation in der bekannten St. Mark's Lutheran Church auftrat. Es folgten weitere Konzerte in den Staaten, in Europa, Asien und Südamerika wo sie anlässlich einer Tournee in Brasilien u.a. in Sao Paolo und in Tatuí, im größten Konservatorium Südamerikas, begeistert gefeiert wurde.

      Inzwischen legte sie auch ihre erste Solo CD (Besondere Begegnungen) vor, auf der sie Werke von Agustin Barrios Mangore, Benjamin Britten, Napoleon Coste, Anton Diabelli und John Dowland einspielte.

      Liying Zhu verfügt über ein breites Repertoire von Solowerken, Konzerten mit Orchester und verschiedenen Kammermusikbesetzungen. Ihre Konzerte werden vom Publikum wie in der Fachpresse in höchsten Tönen gelobt. Die berührende Emotionalität und Ausdruckskraft, ihre Fantasie und Virtuosität, dazu die stilistische Breite und eine strukturell hochgradig ausgearbeitete Interpretationen werden nach Ihren Auftritten immer wieder hervorgehoben.

      Stacks Image 142

      GolzDanilov – Das Gitarrenduo


      „Emotionalität und spieltechnische Brillanz“ – es ist sicherlich kein Zufall, dass Zeitungen, Rundfunk und TV im In- und Ausland das gemeinsame Musizieren der beiden Gitarristen Sören Alexander Golz (*1994) und Ivan Danilov (*1992) immer wieder mit diesen Worten charakterisieren. Nicht nur das Publikum der 25. Liechtensteiner Gitarrentage, sondern auch die Gäste des finalen Konzertes beim größten Internationalen Gitarrenfestival Frankreichs in Paris würdigten das präzise Zusammenspiel und die wortlose Einigkeit im ausverkauften Saal mit Standing Ovations und nicht enden wollendem Beifall.
      Das Studium bei Prof. Alfred Eickholt und Prof. Gerhard Reichenbach an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Standort Wuppertal begann für die beiden Nachwuchskünstler bereits im Alter von 14 Jahren. Schon das Jungstudium war geprägt von zahlreichen Konzerten und Wettbewerbserfolgen, u.a. beim bedeutendsten Internationalen Jugendwettbewerb für Gitarre „Andrés Segovia“ der European Guitar Teachers Association (EGTA).
      Diese Preisträgerschaften setzten sich während ihres Studiums sowohl solistisch als auch im Gitarrenduo auf internationaler Ebene nahtlos fort. Golz und Danilov gewannen nicht nur den traditionsreichen Wuppertaler Barmenia-Wettbewerb, an dem Ensembles aller Musikhoch- schulen NRWs teilnahmen, sondern auch den weltweit angesehensten Wettbewerb für Gitarrenduos im Fürstentum Liechtenstein 2016.
      Die künstlerische Entwicklung der beiden Gitarristen wurde durch die Zusammenarbeit mit den renommiertesten Künstlern des Instruments, u.a. Sérgio & Odair Assad, Zoran Dukič, Paco de Lucia und Pepe Romero bereichert.
      Auch die Zusammenarbeit mit Sinfonieorchestern zeichnet das Gitarrenduo aus. Im Dezember 2018 präsentierten Golz und Danilov das selten zu hörende „Concerto op. 201“ des italienischen Komponisten Mario Castelnuovo-Tedesco mit dem Vogtland Philharmonie Orchester unter der Leitung von David Marlow gleich zwei Mal in ausverkauften Häusern. Zudem führten sie bereits mehrfach das diffizile „Concierto Madrigal“ von Joaquin Rodrigo auf, zuletzt 2019 mit dem Orquesta Filarmónica Municipal de Guayaquil (Ecuador) unter der Leitung von David Harutyunyan.
      Mittlerweile sind Sören Alexander Golz und Ivan Danilov gern gesehene Gäste sowie Dozenten auf internationalen Gitarrenfestivals und Gitarrenkongressen. Neben Konzert-Engagements, u.a. in Belgien, China, Ecuador, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz, spielten sie bereits auch in den national angesagten Konzerthäusern. Ihr Repertoire umfasst Kompositionen aus nahezu fünf Jahrhunderten der Musikgeschichte sowie eigene Bearbeitungen diverser Werke jeglicher Stilrichtungen.
      2017 veröffentlichte das Duo seine Debüt-CD vir2os, die von der Fachpresse als „Album von hohem Rang und höchster spielerischer Eleganz“ gewürdigt wurde.
      Im Oktober 2017 wurden Sören Alexander Golz und Ivan Danilov als jüngste Preisträger überhaupt in der bereits 60 jährigen Preishistorie für ihr gemeinsames künstlerisches Wirken mit dem Kulturförderpreis des Landes NRW ausgezeichnet, den einst auch die weltberühmte Choreografin Pina Bausch und der Violinist Frank Peter Zimmermann erhielten.
      Darüberhinaus erhielten sie 2019 den Kunst-und Kulturpreis der Enno und Christa Springmann - Stiftung.

      www.golzdanilov.com
    • Sonntag, 03.01.2021
      20:00 Uhr

      Dozentenkonzert

      Michael Borner (Gitarre) Katharina Majorek (Gesang)




      Eintritt 4 €
      location_on Sacramento, CA access_time 8:00 AM - 9:00 AM
      Stacks Image 144
      Kati Majorek - Gesang, Gitarre
      Michael Borner - Gitarre

      „Du merkst, dass alles passt“
      Es gibt Momente im Leben, in denen alles wie Zahnräder zusammenzulaufen scheint, und es einfach läuft. So wirkt das Zusammenspielen von Michael Borner und Kati Majorek wie ein großes Flow Erlebnis, das sich durch Pop und Jazz, Latin Music und Funk bewegt. Popsongs, eigene Songs sind ebenso vertreten wie Jazzstandards. Kati Majorek gelingt es, sich mit ihrer ungekünstelten Stimme und ihrer emotionalen Ar direkt in die Herzen der Zuhörer zu singen. Begleitet von Gitarrenvirtuosen Michael Borner werden die Songs somit zu Brücken zwischen Stilen und Emotionen.
    • Montag, 04.01.2021
      20:00

      Young Generation

      Studierende der Gitarrenklassen der HfMT Köln/Wuppertal stellen sich vor


      Eintritt 4 €
      location_on Sacramento, CA access_time 8:00 AM - 9:00 AM
      Infos folgen
    • Dienstag, 05.01.2021
      19:30

      Abschlusskonzert der Teilnehmer*innen

      Kursteilnehmer zeigen ihr Können

      Eintritt frei
      location_on Sacramento, CA access_time 8:00 AM - 9:00 AM
      Im Abschlusskonzert wird eine Auswahl der im Kurs erarbeiteten Werke von ausgewählten Teilnehmern/innen präsentiert. Das Konzert startet bereits um 19:30 Uhr mit einem klassisch/ bzw. akustisch ausgerichteten Teil im Saal der Akademie. Anschließend geht es mit verstärkten Instrumenten in der Bar weiter.
    Alle Konzerte finden in der Akademie der Kulturellen Bildung, 42857 Remscheid, Küppelstein 34, statt.
    Der ermäßigte Eintritt gilt für Schüler und Studenten.
    Teilnehmer des Kurses haben zu allen Konzerten freien Eintritt.